Site Overlay

Podologie

Ab dem 15.02.2023 neu bei uns in der Praxis

Liebe Patienten,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass ab dem 15.02.23 eine Podologin in unserer Praxis tätig sein wird. Sie wird das Praxiskonzept als Gemeinschaftspraxis für Physio- und Ergotherapie mit dem dritten Fachbereich Podologie / medizinische Fußpflege ergänzen.

Frau Pinneker eine ausgebildete Podologin, die ihre Ausbildung 2018 bei der IMA Stralsund erfolgreich absolviert hat, wird diesen Bereich leiten und Sie fachgerecht betreuen.

 

Wir sind als podologische Praxis für alle Krankenkassen zugelassen. Damit können wir ab Februar Patienten auch mit einem Rezept behandeln.

Was ist Podologie?

Der Begriff stammt aus dem griechischen „podos“ für Fuß und „logos“ für die Lehre. Die Podologie wird als medizinischer Fachberuf und nichtärztlicher Heilberuf definiert. Die Podologie beschäftigt sich mit der medizinischen Fußbehandlung. Im Zentrum stehen die Prävention, Therapie und Rehabilitation von Fußerkrankungen.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Nagelbehandlungen
    Fachgerechtes Schneiden der Nägel,
    Beratung, Behandlung und Therapie eingerollter, eingewachsener, verdickter Nägel,
    Behandlung von Nagelmykosen (Pilz)
  • Hyperkeratosenbehandlung
    Abtragen von Hornhaut und/oder Schwielen (Druckstellen)
    Behandlung von Rhagaden (Hautrisse)
  • Podologische Komplexbehandlung / medizinische Fußpflege
    Dabei werden Nagelbearbeitung und eine Hornhautabtragung gleichzeitig durchgeführt.
  • Behandlung von Clavi und Verrucae
    Fachgerechtes Entfernen und Behandeln von Hühneraugen und Warzen
  • Druck und Reibungsschutz
    Maßnahmen zur Entlastung schmerzhafter Stellen
  • Orthonyxie
    Anfertigung bzw. Versorgung mit speziellen Nagelspangen bei eingewachsenen / eingerollten Nägeln
  • Allgemeine und individuelle Beratung
    Schuh- und Einlagenberatung, Pflege, Strümpfe etc.
  • Haus- und Heimbesuche nur mit einer gültigen Verordnung
    Unsere Praxis ist für alle Kassen zugelassen. Selbstverständlich können Patienten auch
    ohne ärztliche Verordnung unsere Leistungen in Anspruch nehmen.

Erkrankungen, bei denen die Fußpflege von der Kasse bezahlt wird:
Für diese 3 Erkrankungen können Sie eine Verordnung für medizinische Fußpflege
erhalten:

  1. Diabetisches Fußsyndrom
  1. Fußsyndrom bei Neuropathien als Folge einer sensiblen oder sensomotorischen Neuropathie, wie z.B. hereditäre sensible oder autonome Neuropathie, toxische Neuropathie, Kollagenosen, systemische Autoimmunerkrankungen
  1. Fußsyndrom bei Querschnittsyndromen als Folge eines Querschnittsyndroms. Hierunter fallen z.B. Syringomyelie (Erkrankung des Rückenmarks), traumatisch bedingte Schädigungen des Rückenmarks, Spina bifida (auch häufig als „offener Rücken“ oder „offener Spaltwirbel“ bezeichnet) oder chronischer Myelitis (chronische Rückenmarksentzündung).

Wir helfen Ihnen vorbeugend, therapeutisch und nachsorglich bei Beschwerden rund um den Fuß. Sprechen Sie uns an. Terminvereinbarung ab sofort möglich.